Geburtstagskuchen für Hunde

Um unsere Hündin Ayla auch gebührend feiern zu können , gehört zu einem Hunde-Geburtstag auf jeden Fall eine selbstgemachte Leckerei dazu. In diesem Jahr haben wir uns für einen fleischigen Hundekuchen, die mit Rinderhack, Karotten und Kartoffeln gefüllt ist, entschieden. Weitere Hunderezepte findest Du hier.



Bitte beachte, dass die Kartoffeln gekocht/ gegart sein müssen , da das in rohen Kartoffeln vorhandene Solanin giftig für Hunde ist und verwende bitte nur Rinderhack und kein Schweinehack oder gemischtes Hack. Hunde sollten auf keinen Fall Schweinefleisch essen – auch nicht gegart, obwohl das weniger bedenklich ist!



Zutaten

Für den Kuchen


400 g Bio-Rinderhack

3 kleine Kartoffeln

2 mittelgroßeKarotten

2 Eier

1 EL Butter oder Margarine


Für die Dekoration

500 g Quark

Einige Heidelbeeren und Leckerlis


Anleitung

  1. 500 ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen.

  2. Kartoffeln und Karotten schälen und in kleine Würfel schneiden.

  3. Die gewürfelten Kartoffeln und Karotten etwa 10 Minuten weich kochen.

  4. Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

  5. Hackfleisch mit 2 Eiern verkneten und die gekochten Karotten und Kartoffeln unterrühren.

  6. Springform mit Butter oder Margarine einfetten.

  7. Hackfleisch-Gemüse-Ei-Masse in die Form füllen und für ca. 40 Minuten bei 200 Grad im Ofen backen.

  8. Den fertigen Hackfleischkuchen gut auskühlen lassen und anschließend nach Belieben verzieren. Ich verwende Quark, Heidelbeeren und einige Leckerlis.

Ich bin gespannt auf Deinen Hunde-Geburtstagskuchen! Markiere @frauli_und_ayla damit wir Deinen Beitrag nicht verpassen! Viel Spaß beim Backen!